Abellio kehrt ab 14. Juni zum regulären Fahrplan zurück

In einer aktuellen Pressemitteilung weist Abellio Rail Baden-Württemberg (ABRB) darauf hin, dass mit dem sogenannten kleinen Fahrplanwechsel am Sonntag, 14. Juni 2020 wieder gemäß des regulären Fahrplans im Stuttgarter Netz/Neckartal gefahren wird. Das betrifft die Linien RE 10 (Mannheim – Heilbronn / Heilbronn – Stuttgart) sowie RB 18 (Osterburken – Heilbronn – Stuttgart). Die aktuellen Fahrplanhefte sind online auf der Abellio-Webseite abrufbar. Auf Grund der Kritik des VCD und von Fahrgästen gibt es nun auch einen Taschenfahrplan als pdf, auf dem ALLE Fahrten zwischen Heilbronn und Stuttgart verzeichnet sind, also auch jene mit dem RE 8 von Go-Ahead (Würzburg – Heilbronn – Stuttgart). Die bisherigen Einschränkungen infolge der Corona-Pandemie werden nun wieder aufgehoben. Fahrgäste haben außerdem die Möglichkeit, sich in der Fahrplanauskunft auf abellio.de/bawue sowie auf bahn.de und im DB Navigator über die gültigen Fahrzeiten zu informieren. Da die Abellio-Züge ab 14. Juni von Stuttgart bis Tübingen verlängert werden, werden zwischen Heilbronn, Stuttgart und Tübingen künftig teilweise wieder Züge mit unklimatisierten Silberlingen und alten DoStos verkehren, da weiterhin Ersatzfahrzeuge notwendig sind

Die modernen Elektrotriebwagen vom Typ Talent 2 verkehren für Abellio weiterhin fast nur auf dem RE 10 zwischen Mannheim und Heilbronn (in der Regel zwei Dreiteiler) sowie vereinzelt auf der RB 18 zwischen Stuttgart und Osterburken. Zwischen Heilbronn und Stuttgart kommen Ersatzzüge unterschiedlicher Unternehmen zum Einsatz. ©SCRITTI

Abellio bittet alle Fahrgäste zu beachten, dass auch weiterhin bundesweit eine Maskenpflicht im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) und beim Einkaufen gilt. Mund und Nase müssen daher mittels Gesichtsmasken, Schals oder Tüchern bedeckt werden. Dies reduziert die Viruslast in der Umgebung und somit das Infektionsrisiko für die umgebenden Personen. Mit der weiteren Lockerung der Corona-Beschränkungen und dem daraus resultierenden Anstieg der Fahrgastzahlen wird es im ÖPNV vermehrt Situationen geben, in denen der empfohlene Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann. Hier soll das Bedecken von Mund und Nase dazu beitragen, die Ausbreitungsgeschwindigkeit des Coronavirus in der Bevölkerung zu reduzieren.

Des Weiteren bittet Abellio alle Fahrgäste um die gewissenhafte Einhaltung der gängigen Hygieneregeln. Beim Einsteigen sollten Reisende zudem alle Türen nutzen und sich dann möglichst gleichmäßig im Fahrzeuginnenraum verteilen. Abellio hat sich auf die Situation eingestellt und desinfiziert alle Fahrzeuge bei jeder Reinigung zusätzlich. So werden beispielsweise Haltestangen, die Knöpfe zum Türöffnen oder die Toiletten regelmäßig desinfiziert. (pm/mgr)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s